Gelong Thubten

Gelong Thubten wurde in eine indische buddhistische Familie geboren. 1993 wurde er in Samye Ling zum Mönch ordiniert und vollendete in seinen ersten Jahren als Mönch 200 Paare der Nyungne Fastenpraxis in Einzelklausur. (Dies ist eine Meditation des 1000-armigen Chenresig zur Entwicklung von Liebe und Mitgefühl, wobei jeden zweiten Tag nicht gegessen, getrunken oder gesprochen wird.) Er hatte die kostbare Gelegenheit, von vielen der größten Kagyu Lamas Belehrungen und Übertragungen zu empfangen. Anschließend reiste er in viele Samye Dzong Zentren in aller Welt und assistiert Choje Akong Tulku Rinpoche regelmäßig auf seinen Reisen, wobei er die Rituale sowohl geschickt ausführen, als auch anschaulich erklären kann. 

Zusätzlich hat er ausgiebige Erfahrung als Meditationslehrer als Methode zur Stressbewältigung für Führungskräfte angesehener Firmen in Großbritannien, sowie des öffentlichen Gesundheitssystems, von Gefängnissen, Suchtberatungsstellen, Gemeindeverwaltungen und Sozialarbeitern. 

Im Juni 2005 nahm Gelong Thubten an dem ersten langen Retreat in "Samye Dechen Shing" auf der Insel Arran teil. Seit dem Ende des Retreats im Juni 2009 ist es sein Herzenswunsch, auch an dem nächsten Retreat teilzunehmen, welches im Oktober 2010 beginnt. 

Thubten verbindet tiefes Wissen und  Meditationserfahrung mit einer herzlichen, anschaulichen Art der Vermittlung.  Bei Fragen erweist er sich als guter Zuhörer und weiser Ratgeber, bei Feiern als ein Mensch, der gern lacht und die kleinen Freuden des Lebens genießt.